REZEPTIDEE: Den Wein können Sie bestellen, aber die Suppe müssen sie selbst kochen… Zutaten: 500 g Bruchspargel, 500 ml Brühe, 1 EL Butter, Salz, 1 TL Mehl, 100 ml Weisswein, 125 ml Sahne, 1 Eigelb, Zitronensaft, Muskat, Petersilie, (Schinkenstreifen, Garnelen, Croûtons) Den Spargel schälen und die Köpfe abschneiden und zur Seite legen. Die Brühe in einem Topf aufkochen. 1 TL Butter und eine Prise Zucker hinzufügen und die Spargelstücke hineingeben. 20 Minuten bei mittlerer Hitze weich kochen. Anschließend im Mixer pürieren. Die restliche Butter zerlassen, das Mehl darüber stäuben und unter Rühren goldgelb anschwitzen. Mit dem Weißwein aufgießen. Die pürierte Spargelsuppe unterrühren und zum Kochen bringen. Die Spargelköpfe einlegen und etwa 8 Minuten leise köcheln lassen. Die Petersilie waschen, trockenschütteln und fein hacken. Die Sahne halbsteif schlagen. Das Eigelb mit der Hälfte der Sahne verquirlen. Die Suppe vom Herd nehmen und die Ei-Sahnemischung langsam einrühren. Mit Muskat und Zitronensaft abschmecken. Die Spargelcremesuppe in Teller füllen und mit der restlichen Schlagsahne und der Petersilie garnieren. Als Einlage kann man gekochte Schinkenstreifen, Garnelen oder Weißbrot-Croûtons dazu reichen. Passende Weine: leichte fruchtige Weißweine wie z.B. Chardonnay, Sauvignon oder Gutedel.
0

Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

Ihre Mailadresse wird nicht veröffentlicht.